Praktikum - Staatsprüfung

Staatsprüfung II. Session 2018

Vi informiamo che le iscrizioni per la prossima sessione si aprono il 10 settembre – alle ore 10:00:00 e resteranno attive fino alle 23:59:00 del giorno 8 ottobre 2018.  Dopo la scadenza, come di prassi, vi invieremo copia delle domande dei candidati che chiedono di venire in Alto Adige.

Tutte le informazioni sono contenute nel Bando di apertura della 2^ sessione 2018, che rimane invariato rispetto al precedente.

Informazioni esame di stato 


Klinisch praktisches Jahr (KPJ):

Das klinisch praktische Jahr, im Rahmen des Medizinstudiums an der österreichischen Universität von Innsbruck, kann an den Abteilungen der Lehrkrankenhäuser sowie in den akkreditierten Ordinationen der Allgemeinmedizin in Südtirol absolviert werden.


Pflichtfamulatur:

Die Pflichtfamulatur im Rahmen des Medizinstudiums an der österreichischen Universität von Wien kann an den Abteilungen der Lehrkrankenhäuser sowie in den akkreditierten Lehrpraxen für Allgemeinmedizin in Südtirol absolviert werden.


Offerta formativa


 

Ausstellung des originalen DIPLOMS der Approbation

Universität von Bologna - Ausstellung des originalen DIPLOMS der Approbation (Staatsprüfung)

Zur Zeit werden die Diplome der Approbation/Berufsbefähigung jener Ärzte, die die Staatsprüfung bis zur II. Session 2012 absolviert haben, ausgehändigt.

Wer die Approbation (Berufsbefähigung) an der Universität von Bologna erlangt hat und das Diplom über die bestandene Staatsprüfung noch nicht erhalten hat, kann dies im Büro "Esami di Stato" abholen. Das Ersatz-Zertfikat "certificato sostitutivo di abilitazione" muss bei entgegennahme des Originaldiploms der Berufsbefähigung rückerstattet werden.


Bestätigungen der Universität Bologna

Tirocinio (Praktikum) - Staatsprüfung

Diplomi e certificati degli esami di stato

Formulare für die Anfrage auf Ausstellung der Bestätigungen der Universität von Bologna:

- BESTÄTIGUNG ZULASSUNG zur Staatsprüfung (gültig auch für jene die eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen müssen)
- TEILNAHMEBESTÄTIGUNG zur Staatsprüfung
- BESTÄTIGUNG ABSOLVIERUNG PRAKTIKUM, für die Zulassung zur Staatsprüfung
- BESTÄTIGUNG DER BERUFSBEFÄHIGUNG MIT ANGABE DER NOTE (für jene die bereits das Ersatz-Diplom erhalten haben)


"ius migrandi" - Ärztliche Ausbildung in Österreich

 

Am 14.12.2010 wurde die Änderungsmitteilung Österreichs, zu Anhang 5.1.1 der Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen, im Amtsblatt der EU kundgemacht.

Damit wird der Abschluss des österreichischen Medizinstudiums als Nachweis für die ärztliche Grundausbildung neu definiert. Das Studium der Humanmedizin erfüllt in Österreich alle Voraussetzungen des Artikels 24 der Richtlinie 2005/36/EG.

Die Kundmachung der österreichischen Änderungsmitteilung im Amtsblatt der EU besagt, dass die in Anhang 5.1.1 der Richtlinie 2005/36/EG für Österreich genannte Urkunde über den Abschluss des österreichischen Medizinstudiums in allen anderen EWR-Staaten als Ausbildungsnachweis über die ärztliche Grundausbildung automatisch anzuerkennen ist.

 

Für Italien gilt folglich:
Der zusätzliche Erwerb des Diploms zum Arzt für Allgemeinmedizin oder Facharzt ist nicht mehr für die Erlangung der Berufsbefähigung erforderlich.

Ärzte die ihr Medizinstudium in Österreich abgeschlossen haben, müssen daher nicht mehr die italienische Staatsprüfung (Esame di stato und Tirocinio) absolvieren, da die Grundausbildung als Ausbildungsnachweis für die Berufsausübung sowie Berufsbefähigung in Italien anerkannt wird.

Ärzte, die in Österreich ihr Medizinstudium abgeschlossen haben, müssen ihren Studientitel über das Gesundheitsministerium in Italien mittels Modell A1 anerkennen lassen (siehe Formulare -> Gesundheitsministerium - "Gesuch A1" und "Arzt: Liste der Unterlagen für das Modell A1") und können sich nach Erhalt des Anerkennungsdekretes in die Ärztekammer eintragen.

 

Dies wurde offiziell von Seiten des Nationalen Dachverbandes der italienischen Ärztekammern sowie vom Gesundheitsministerium bestätigt.


NÜTZLICHE LINKS