Die Kammer

News

Gesetze

Berufsverzeichnis

Formulare

Aus- & Weiterbildung

Freiberuflergesellschaften

CME/ECM

Tagungen Ärztekammer

VeranstaltungenKleinanzeigenÖffentliche WettbewerbeVademekumImpfungenPublikationenFür Patienten

Versicherung

BescheinigungenÖff. VerwaltungenONAOSIFeder.S.P.Ev.BetrugsfälleLinks

Transparente Verw.

Transparente VerwaltungAllgemeine BestimmungenOrganisationBerater und MitarbeiterPersonalWettbewerbePerformanceKontrollierte KörperschaftenVerwaltungstätigkeiten und VerfahrenMaßnahmenKontrollen in Betrieben/UnternehmenAusschreibungen und VerträgeSubventionen, Beiträge, Zuschüsse, wirtschaftliche VergünstigungenBilanzenImmobilien und VermögensverwaltungKontrollen und Erhebungen über die VerwaltungDienste und Leistungen der VerwaltungZahlungen der VerwaltungÖffentliche BautenPlanung und RaumordnungUmweltinformationenAußerordentliche Maßnahmen und NotfälleWeitere Inhalte - KorruptionWeitere Inhalte - BürgerzugangWeitere Inhalte - Zugänglichkeit und Verzeichnis der Daten, Metadaten und DatenbankenWeitere Inhalte - Zusätzliche InformationenArchiv

GESCHÜTZTER BEREICH

Login
Registrierung Passwort vergessen?
Fortbildungen im Veranstaltungskalender abrufen.

Die Kammer

Die Ärztekammer ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die gemäß Staatsgesetz Nr. 233 vom 13.09.1946 (D.L.C.P.S.), die Ausübung des Arztberufes regelt. Eingetragen im Verzeichnis der öffentlichen Körperschaften (Indice delle Pubbliche Amministrazioni).


Nachdem mit Gesetz Nr. 409 vom 24.07.1985 das Berufsbild der Zahnärzte eingeführt wurde, hat die Ärztekammer die eigenen Zuständigkeiten auch auf die Zahnärzte ausgedehnt.


Der Vorstand, bestehend aus 17 Mitgliedern, leitet die Ärzte- und Zahnärztekammer. Er besteht aus: Präsident, Vizepräsident, Sekretär, Schatzmeister, 11 Vorstandsmitglieder - Vertreter der Ärzte und 2 Vertretern der Zahnärzte. Der Präsident sowie der Vorstand werden alle 3 Jahre von den Mitgliedern neu gewählt. Der Präsident ist der gesetzliche Vertreter der Kammer. Das "Gentleman's Agreement" sieht vor, dass die Präsidentschaft der dreijährigen Legislatur auf die andere Sprachgruppe übergeht.
Die Zahnärztekommission besteht aus 5 Mitgliedern. 1 Präsident, 1 Vizepräsident und 3 weitere Mitglieder die die Angelegenheiten und Belangen der Zahnärzte vertreten.
Weiteres Organ der Kammer sind die Rechnungsprüfer. Die Kommission besteht aus 1 Präsidenten, 2 ordentliche Mitglieder und 1 Ersatzrechnungsprüfer. 


Zu den institutionellen Zuständigkeiten  sowie Kompetenzen der Ärzte- und Zahnärztekammer zählen:

  • Erstellung, Führung und Aktualisierung des Ärzte– und Zahnärzteverzeichnisses (Berufsverzeichnisse);
  • über die Unabhängigkeit der Ärztekammer und der Wahrung des Ansehens und der Würde des Berufstandes wachen;
  • Ernennung und Bestimmung der Vertreter bwz. Mitglieder der Ärztekammer in den Kommissionen, Körperschaften und Organisationen auf Landes- oder Gemeindeebene;
  • Förderung und Unterstützung sämtlicher Aktivitäten und Initiativen, die das kulturellen Wissen der Mitglieder erhöhen;
  • Mitwirken bei der Erarbeitung und Durchführung von Maßnahmen der lokalen Behörden, die für die Ärztekammer von Interesse sind;
  • Ausübung der Disziplinargewalt gegen die im Berufsverzeichnis eingetragenen Ärzte und Zahnärzte, vorbehaltlich der sonstigen Disziplinar- und Strafbestimmungen, die in Gesetzen und Verordnungen enthalten sind;
  • Falls erwünscht, Vermittlung bzw. Mediation bei Meinungsverschiedenheiten unter Ärzten oder zwischen Arzt und Personen oder Körperschaften für die der Mediziner beruflich tätig ist, wegen Spesen, Honorare und anderer beruflichen Belange, um eine Einigung im Streitfall zu erzielen oder, im Falle einer Nichteinigung, Stellungnahme der Kontroverse.
OK

Diese Webseite verwendet Cookies um den Service für die eigenen Nutzer zu verbessern. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, klicken Sie bitte hier auf die erweiterten Informationen. Bleiben Sie hingegen auf dieser Seite, so stimmen Sie automatisch der Verwendung der Cookies zu. Informationsschrift